Direkt zum Inhalt

Einsätze

2018 (5) | 2017 (2) | 2016 (11) | 2015 (33) | 2014 (15) | 2013 (19) | 2012 (13) | 2011 (7) | 2010 (2) | 2009 (4) | 2008 (1)

Baum auf Straße

ALARMIERUNG 06/2016 AM 20.11.2016 UM 19:48 UHR PER SIRENE/PAGER/SMS

Im Oxlunder Weg blockierte ein umgefallener Baum die Fahrbahn. Das Hindernis konnte schnell beseitigt werden, so dass die Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte. Noch während des Einsatzes erhielten wir einen Anruf mit dem Hinweis, dass auf der Verkehrsinsel B200/Mühlenweg ein kleinerer Baum umzuknicken drohte. Der Baum wurde mittels Pfählen und einer Leine gesichert.

Person von Zug erfasst

ALARMIERUNG 05/2016 AM 14.11.2016 UM 17.15 UHR PER SIRENE/PAGER/SMS

An einem Bahnübergang in Tarp wurde eine Person vom Zug erfasst. Wir wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Tarp alarmiert. Da zunächst unklar war an welchem Bahnübergang das Unglück geschehen ist, wurden die Fahrzeuge entsprechend verteilt. Die Person wurde schließlich am Bahnübergang Jerrishoe-Ost leblos aufgefunden.

Unterstützung Rettungsdienst

ALARMIERUNG 04/2016 AM 31.10.2016 UM 09.02 UHR PER SIRENE/PAGER/SMS

Wir wurden zu einer Türöffnung und Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Da die Person im 1. OG nicht transportfähig war, wurde mittels Schleifkorbtrage die Herunterführung über das angrenzende Carportdach vorgenommen.

PKW brennt in Halle

Alarmierung 03/2016 am 24.04.2016 um 11.36 Uhr per Sirene/Pager/SMS

Bei Schweißarbeiten in einer größeren Halle war ein Fahrzeug in Brand geraten.
Es wurde daraufhin Großalarm für Jerrishoe, Wanderup und Tarp gegeben.

Der Besitzer der Halle konnte zum Glück mit einem Traktor das Fahrzeug noch aus der Halle ziehen und so schlimmeres verhindern.

Frontalzusammenstoß: Eine Tote und zwei Schwerverletzte auf der B200

Alarmierung 02/2016 am 25.03.2016 um 15.47 Uhr per Sirene/Pager/SMS

Haselund | Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos sind am Karfreitag auf der Bundesstraße 200 zwischen Flensburg und Husum eine Frau getötet und insgesamt fünf Menschen verletzt worden – darunter drei Kinder. Entgegen erster Meldungen fuhr der Ford-Fahrer gegen 15.45 Uhr die B200 aus Richtung Viöl (nicht Husum) in Richtung Haselund/Flensburg.

Unfall auf der L12 in der Nähe von Lindewitt

Alarmierung 36/2015 am 22.11.2015 um 9:31 Uhr per Sirene/Pager/SMS

Eine Autofahrerin war mit ihrem VW Bus auf der L12, Höhe Lindewitt von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr einen Graben und pflügte auf circa 20 Meter das angrenzende Feld um.

Sie wurde dabei am Kopf verletzt. Die Verunfallte wurde im eigenen Pkw vom Rettungsdienst versorgt und dann mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht. Alarmiert wurden neben der Feuerwehr Wanderup auch die Wehr Schafflund und der Rettungshubschrauber Christoph Europa 5.

Fahrzeug verliert Farbeimer im Mühlenweg

Alarmierung 35/2015 am 20.11.2015 um 13:50 Uhr während eines Einsatzes per Funk durch die Leitstelle

Ein Farbeimer war vermutlich von einem Pkw(-anhänger) gefallen. Der Inhalt hatte sich auf einer Fläche von ca. 30-40 m² der Straße verteilt.

Nach Rücksprache mit der Leitstelle und der unteren Wasserbehörde nahmen wir den größten Teil der Farbe mit Bindemittel und Lappen auf. Der Rest wurde mit dem Wasser vom HLF verdünnt und nach Absprache mit der unteren Wasserbehörde in die Kanalisation geleitet.

Auto überschlägt sich in der Horstmannkurve

Alarmierung 34/2015 am 20.11.2015 um 13:21 Uhr per Sirene/Pager/SMS

Eine Frau hatte sich mit ihrem Pkw überschlagen, nachdem Sie aus Richtung Wanderup kommend auf der L15 rechts von der Fahrbahn abgekommen ist.

Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete auf der anderen Straßenseite im Graben. Der Pkw blieb auf der Seite liegen. Die Frau wurde aus ihrem Pkw befreit und mit Kopf- und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Noch während des Einsatzes erfolgte die 2. Alarmierung.

Fußgängerin an Bahnübergang von Zug erfasst

Alarmierung 32/2015 am 12.11.2015 um 19.08 Uhr per Sirene/Pager/SMS

Am Donnerstagabend hat sich erneut ein Unfall an einem Bahnübergang in Tarp ereignet.

Auf der Bahnstrecke am Bahnübergang zwischen Tarp und Jerrishoe wurde nach ersten Informationen eine Fußgängerin von einem Güterzug erfasst. Die Bundepolizei geht von einem Suizid aus. Die Frau habe demnach rund 50 Meter weiter im Gleisbett gesessen und auf den Zug gewartet.

Seiten